Geschicklichkeitsfahren für Maschinisten

Am vergangenen Samstag fand in Illerbachen auf dem Gelände der Fa. Max Wild das Geschicklichkeitsfahren für Maschinisten statt. Die Veranstaltung wurde vom Kreisfeuerwehrverband Biberach organisiert und von den Kameraden der Feuerwehr Berkheim ausgerichtet.

Insgesamt 44 Frauen und Männer hatten sich für die Prüfung Geschicklichkeitsfahren für Maschinisten angemeldet. Am Samstagvormittag stand die theoretische Prüfung auf dem Programm. Hier wurden neben Fragen zu Fahrzeug und Beladung auch das Wissen über die Fahrzeugpumpe abgefragt.

Nachmittags ging es dann mit der praktischen Fahrübung weiter. Hier mussten die Einsatzfahrer ihre Fahrzeuge über drei hintereinander liegende Schlauchbrücken fahren. Die nächste Station war dann eine Gasse, die genau auf das jeweilige Fahrzeug ausgerichtet war. Der Fahrer hatte links und rechts jeweils 20 Zentimeter Abstand zu den Latten, die es berührungsfrei zu passieren galt. Weiter ging es rückwärts durch eine Slalomstrecke mit Leitkegeln, an deren Ende das Fahrzeug mit dem Heck möglichst nahe an einem Gartenzaun stoppen musste. Von dort aus ging es dann wieder rückwärts in die Cola-Flaschen-Gasse.  Danach musste das Feuerwehrauto in zwei Zügen in eine enge Parklücke gestellt werden. Von dort aus ging es dann in Richtung Ziel. Dort mussten die Einsatzfahrer das Löschfahrzeug auf den Punkt genau zum Anhalten bringen. Die Gesamtzeit von sechs Minuten galt es für die komplette Übung natürlich einzuhalten.

Aus Erolzheim konnte unser Kamerad Manuel Stärk nach erfolgreicher Prüfung das Abzeichen von Schiedsrichterobmann Sascha Weihs entgegennehmen! Herzlichen Glückwunsch!!!